Kräuterkosmetik

Tagescreme

Tagescreme

Laufend Weiterentwickelt

Über 30 Jahre Erfahrung

Tipps bei Couperose:

  • Keine langen Sonnenbäder
  • Tagespflege mit Sonnenschutz
  • Auf scharfe GewĂźrze verzichten
  • Koffeinhaltige Getränke nach MĂśglichkeit reduzieren
  • Lauwarmes Wasser zum waschen verwenden + milde Waschlotionen
  • Männer sollten auf Nassrasur verzichten

Das Hautbild Rosacea/Couperose 

Der Zusammenhang dieser beiden Hautkrankheiten ist nach wie vor nicht ganz klar geklärt. Es gibt grundsätzlich zwei Annahmen: Zum einen wird kein Zusammenhang zwischen beiden Krankheiten angenommen und als jeweils separate Krankheit beschrieben. Diese Blickart findet sich jedoch eher selten. Häufiger verbreitet ist die zweite These nach dem Couperose eine Vorstufe oder ein Frßhstadium der Rosacea ist. Ein leichte Form der Rosacea kÜnnte somit im Umkehrschluss als Couperose bezeichnet werden.

Beide Hauptprobleme kommen mit den gleichen Symptomen daher: die Gesichtshaut ist gerötet und viele Äderchen im Gesicht sind geweitet und deutlich sichtbar. Die Risikofaktoren wie:

  • Heller Hauttyp
  • Bluthochdruck
  • Intensive Sonnenbäder
  • Häufiger Tabakkonsum

Sind fĂźr beide Krankheiten identisch. Auch die auslĂśsenden Trigger wie Sonnenlicht, Alkohol oder scharfe Speisen sind gleich.

Zu Beginn klagen betroffene häufig über Rötungen auf Wangen und Nase, die zunächst auch wieder verschwinden im Zeitlauf bleiben diese aber bestehen. Außerdem ist die Haut oft sehr trocken, empfindlich und juckt in manchen Fälle auch. 

Die Rötungen im Gesicht entstehen durch Blutstauungen, die auch zu der Erweiterung der kleinen Gefäße im Gesicht führen. Nach einer gewissen Zeit leidet die Elastizität der Gefäße und sie bleiben dauerhaft sichtbar. Es können sich auch Eiterbläschen und Hautknötchen bilden, die dafür sorgen, dass eine Rosacea der Akne stark ähnelt.

Produkt ansehen!